Gartengestaltung mit Edelstahl

So wird Ihr Garten zum Paradies

Echte Gartenfreunde und Menschen mit grünem Daumen wissen es längst: Ein richtiger Garten ist mehr als nur eine Ansammlung von Blumen und Gräsern. Mit ein wenig Kreativität und Mühe bei der Gestaltung wird der Garten schnell zum persönlichen Paradies – und passt sich individuellen Bedürfnissen wunderbar an! Ein paar gute Tipps zu diesem Thema finden Sie in diesem Beitrag – und außerdem verraten wir Ihnen, warum Edelstahl eine prächtige Ergänzung für jeden Garten ist.

 

Ideen sind gefragt – vorzugsweise gute

Ein schöner Garten fällt nicht vom Himmel, und er lässt sich auch nicht auswürfeln. Schon gar nicht, wenn es wirklich Ihr Garten sein soll. Um Ihre persönliche Note einzubringen, müssen Sie zunächst einmal wissen, wie diese aussehen soll. Machen Sie sich Gedanken über Ihre Vorlieben und Erwartungen. Wenn Sie sich für Ihren Garten ein fixes Konzept wünschen, dann sollten Sie das möglichst frühzeitig festlegen, damit Sie alle Komponenten aufeinander abstimmen können.

Schreiben Sie einen Wunschzettel!

Weihnachtszeit ist nicht gerade Gartenzeit, aber einen Wunschzettel sollten Sie trotzdem verfassen. In diesem halten Sie in kurzen Stichworten fest, was Sie sich für Ihren Garten wünschen. Beschäftigen Sie sich mit Farben, Dekorationselementen und der gewünschten Bepflanzung: Wollen Sie einen Schwerpunkt auf Nutzpflanzen legen oder geht es Ihnen vor allem um einen gepflegten Rasen und eine ansehnliche Blütenpracht?

Gartengestaltung nach Plan

Wenn Sie erst einmal diese grundlegenden Entscheidungen getroffen haben, ergeben sich daraus die meisten weiteren Ansätze. Jetzt können Sie auch die konkrete Aufteilung der Platzverhältnisse gehen. Malen Sie sich dafür ruhig einen Plan auf, an dem Sie sich im weiteren Verlauf orientieren können. Es ist mehr als unangenehm, wenn in der Praxis die an sich guten Ideen an den gegebenen Raumgrenzen scheitern. Mit einem sinnvollen Plan lassen sich solche Enttäuschungen verhindern.

Finden Sie Ihren persönlichen Stil!

Abwechslung ist schön und gut, sollte aber wie so vieles andere nicht übertrieben werden. Gerade bei den verwendeten Farben und Formen sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht alle möglichen Varianten miteinander (oder besser: durcheinander) kombinieren. Wenn Sie sich zum Beispiel für einen Garten im mediterranen Stil entscheiden, dann sollten Sie diesen möglichst auf alle Bereiche ausdehnen und alle Gefäße und das Mobiliar entsprechend auswählen.

Rundum-Neugestaltung oder Akzente?

Natürlich hängt Ihr Plan auch davon ab, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht – und vor allem, ob es sich um eine Rundum-Neugestaltung handeln soll. Eine solche ist sehr aufwendig und richtet bei einem bereits bestehenden Garten auch oft Schaden an. Wenn es sich also nicht gerade um einen bislang ungenutzten Neubau handelt, sollten Sie sich genau überlegen, was Sie alles erneuern möchten. Auch mit kleinen Veränderungen lassen sich wirksame Akzente setzen!

Gemütlichkeit und genügend Platz für Gäste

Wenn Sie nicht gerade einen Museumsgarten einrichten möchten, sollten Sie von Anfang an genügend Platz für sich selbst und Ihre Gäste einplanen. Dazu gehört auch ein fester Untergrund, damit die Beine der Gartenmöbel nicht im Boden einsinken. Zu eng sollten Stühle und Tische nicht beieinander stehen, sodass allen Gästen ausreichend Raum zum Ausstrecken der Beine und zum Vertreten der Füße bleibt. Ein gepflegter Rasen kann beispielsweise als Pufferfläche für eine Terrasse oder einen befestigen Vorplatz dienen, um diesen im Falle einer größeren Gästeschar zu erweitern, ohne dass ihre regulären Sitzgelegenheiten deshalb gleich die Ausmaße eines Bierzeltes annehmen müssen. Besonders gut machen sich Sitzplätze übrigens neben einem Baum – der fungiert in der heißen Jahreszeit nämlich als natürlicher Schattenspender.

Verlegen Sie stabile und sinnvolle Wege

Gern übersehen, aber doch wichtig sind die richtigen Wege: Sorgen Sie dafür, dass Sie alle Stellen in Ihrem Garten leicht erreichen können. Das gilt für Tische und Sitzgelegenheiten, an denen Sie Getränke und Speisen servieren möchten, aber auch für alle Beete und Pflanzen, die Sie pflegen müssen. Natürlich sollten auch die Wege sich dem Stil des Gartens anpassen: Ist alles ordentlich und geziert, schaden ein paar Steinplatten nichts, ist Ihr Garten eher naturbelassen, fügen sich Wege aus Streu und mit passender Bepflanzung besser ins Gesamtbild. Naturstein ist besonders beliebt, Beläge aus Betonstein sind allerdings deutlich preiswerter. Holzstege sind dagegen ein zweischneidiges Schwert: Sie sehen sehr schön aus, leiden aber gerade bei schlechtem Wetter oder in der kalten Jahreszeit und einer stark erhöhten Rutsch- und Verletzungsgefahr.

Individualismus ist Trumpf

Bepflanzung, Wege, optionaler Teich: Ihre Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos und werden nur von den gegebenen Platzverhältnissen und Ihrem Budget eingeschränkt. Besonders gut lassen sich Ihre Vorstellungen durch die Wahl des richtigen Materials umsetzen. Edelstahl ist dabei immer ein heißer Tipp: Es ist ungeheuer robust, langlebig, witterungsunempfindlich und leicht zu pflegen. Es lässt sich für nahezu jeden Zweck hervorragend einsetzen, für Möbel, Zäune und Kompost.

Edelstahl nach Maß für das Besondere

Edelstahl verfügt noch über eine weitere maßgebliche Qualität: Sie können sich nahezu alle gewünschten Maße und Objekte anfertigen lassen. Ein Gartenzaun aus Edelstahl ist beispielsweise nicht nur außerordentlich stabil und bietet einen hervorragenden Schutz, er kann mithilfe moderner technischer Mittel exakt auf Ihre Anforderungen abgestimmt werden.

Dabei ist Ihrer Fantasie kaum eine Grenze gesetzt: Edelstahl ist ein Material, dass nach Ihren Vorstellungen und Wünschen geformt und geschnitten werden kann. Dekorationselemente aus Edelstahl wirken hochwertig und elegant, auf einer maßgefertigten Gartenbank aus Edelstahl sitzen Sie und Ihre Gäste immer sicher und gemütlich. Edelstahl wirkt im Gegensatz zu Holz oder Plastik nie verwittert oder schmuddelig und verfügt über eine deutlich längere Lebensdauer.

Fazit

Edelstahl und Natur vertragen sich prächtig. Richtig eingesetzt, stellen Zäune, Möbel und Dekorationsobjekte aus Edelstahl nicht nur einen enormen praktischen Mehrwert dar, sondern gereichen Ihrem Garten außerdem zur eleganten Zier. Dabei ist vor allem Ihre eigene Fantasie gefragt: Legen Sie selbst fest, in welcher Form Sie den hochwertigen Edelstahl nutzen wollen. Lassen Sie sich das ideale Produkt für Ihre persönlichen Zwecke anfertigen. Die Investition lohnt sich und bietet Ihnen einen langanhaltenden und qualitativ überzeugenden Gegenwert.

 

Kategorie
Marius Wittig (Techniker)

Marius Wittig (Techniker)

Gerne helfe ich weiter!

ähnliche Beiträge

Edelstahl in der Kunst

Kunstwerke aus Metall haben eine lange Tradition. Schon immer waren Künstler auf der Suche nach neuen Werkstoffen, mit denen sie ihre schöpferischen Vorstellungen verwirklichen konnten.

Ein Wetterhahn aus Edelstahl

Er kann nicht krähen, aber er weiß, woher der Wind weht: Der Wetterhahn ist wohl der bekannteste Windrichtungsgeber der Welt. Anders als seinem tierischen Kollegen,